Neuseeland - Idyll am Ende der Welt

Immer mehr Touristen entdecken Neuseeland. Die Reise zu den Inseln ist lang, belohnt aber mit einzigartiger Natur und Kultur. Willkommen geheißen werden sie mit dem Gruß der Maori-Ureinwohner: "Kia ora"."Die müssen aufpassen, dass sie nicht irgendwann vom Globus plumpsen", so unkt vor allem der Australier gern über den kleinen Nachbarn im Südosten. Der Grund: Mit seiner isolierten Lage scheint Neuseeland das Ende der Welt zu sein. Drei Stunden fliegt man von Australien, zwölf Stunden braucht man von Nordamerika und 24 von Europa. Nimmt man die lange Reise allerdings in Kauf, offenbart das Ziel unvergleichliche Eindrücke und atemberaubende Erlebnisse, einzigartige Natur und Kultur. Tauchen Sie ein in die Welt Neuseelands und lassen Sie sich verzaubern!

Weiterlesen

Footerbild Neuseeland-Ozeanien.de